News & Berichte


Erfolgreiches Wochenende für das Ü-Team  14.+15. September 2019

Am vergangenen Wochenende fand in Tutzing die traditionelle Oktoberfestpreis Regatta der 420er beim DTYC am Starnberger See statt. Zeitgleich segelten die Optimisten in Herrsching beim HSC am Ammersee bei der Silbernen Möwe. Die Segler des Ü-Teams schafften es jeweils auf's Podest!

 

 

Bei den Opti's wurde Constantin Troeger  2.  vor Moritz und hinter Lucas Hamm. Tamina Polte schaffte es in die Top Ten mit einem 10. Platz.

 

Auch die 420er waren sehr erfolgreich unterwegs. Timo Dähn mit Nick Schuler erreichten den  3.  Gesamtplatz und das Team Lilian Schwab mit Susanne Riedel  den 10. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch. Tolle Leistung.

 

 

 

Download
Opti_A_overall_results_Silberne_Möwe.pd
Adobe Acrobat Dokument 70.3 KB
Download
420_overall_results_Oktoberfestpreis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 13.3 KB

Bericht von GER 55329 Lilian Schwab / Susanne Riedel

Am Freitagnachmittag ging es los Richtung Tutzing. Drei Teams vom Überlinger See starteten am 14. und 15. September beim Oktoberfestpreis

der 420er.

Nach einem leckeren Müslifrühstück, vielen Dank an Tom, waren wir am Samstagmorgen um 9.30 Uhr auf dem Clubgelände um unsere 420er regattaklar zu machen. Es war sonnig und am Nachmittag hatten wir schönen Wind, sodass vier Wettfahrten gesegelt werden konnten.

Am Sonntag waren wir zwar auf dem Wasser, konnten aber aufgrund des schwachen und drehenden Winds keine Wettfahrt mehr segeln.

Das Ü-Team erreichte bei 19 gestarteten Teams folgende Platzierungen:

 

3. Platz: Timo Dähn und Nick Schuler

9. Platz Lilian Schwaab und Susanne Riedel

10. Platz Noa Krause und Lynn Müller

 

Es war ein tolles Wochenende und wir hatten zusammen viel Spaß.

 

Bericht von GER 55028 Timo Dähn / Nick Schuler

Am Freitagnachmittag packten wir unsere Sachen und fuhren voll motiviert an den Starnberger See zum Oktoberfestpreis. Am Abend bauten wir unser Boot auf und bereiteten uns für die nächsten 2 Tage Regatta vor. Als wir alles aufgebaut hatten, redeten wir noch mit unseren anderen Training Teams vom Bodensee und machten uns noch gemeinsam einen schönen Abend. Am nächsten Morgen waren wir gegen 9 Uhr im Hafen und machten unseren 420er segelfertig. Unsere Training Teams brauchten noch etwas Hilfe von uns bei ihrem Trimm und fragten uns, ob wir ihnen helfen können. Wir halfen ihnen und gegen 12 Uhr fuhren wir aufs Wasser raus.

 

Kurze Zeit später starteten erst die 29er und dann die 420er, bei denen wir mit segelten. Wir segelten im ersten Lauf einen 3. Platz, im 2. einen 4, im 3. Lauf lagen wir dann ganz vorne und erreichten den 1. Platz. Unser letzter Lauf, der zum Glück ein Streicher war, brachte nur den 4. Platz. Das war für den 1. Tag ein erfolgreiches Ergebnis.

 

Als wir am späten Nachmittag an Land kamen, waren wir sehr stolz auf unseren 3. Platz. Nachdem wir uns umgezogen hatten und unseren 420er abgebaut hatten, gab es noch eine kleine Besprechung mit unserem Trainer Tom. In der Besprechung ging es darum, was unsere Fehler auf dem Wasser waren. An diesem Abend passierte nicht mehr viel. Am nächsten Morgen lief es so wie fast immer ab. Boot aufbauen, Umziehen und warten bis es aufs Wasser ging. Am Morgen gab es so viel wie kein Wind, also hieß es wieder einmal warten. Was bei dem schönen sonnigen Wetter angenehm war. Als wir endlich gegen 12 Uhr aufs Wasser gingen und die Wettfahrtleitung versuchte einen Lauf zu starten, wurde er nach kurzer Zeit abgebrochen, da der Wind zu stark drehte. Deswegen gab es an diesem letztem Wettfahrttag keine Wettfahrt mehr.

 

Umso mehr freuten wir uns auf den 3. Platz im Bayerischen Revier.

Nun freuen wir uns auf die IDJM 2019 in Warnemünde, bei der uns unser Trainer Tom Loewen betreut.

 

 



Förderverein Segeln Überlingen e.V. 

Strandweg 36, 88662 Überlingen

Tel 07551/948271, mail@fsue.de

Anfahrt

Wir sind Mitglied im Deutschen Segler Verband